Kreativ und Schön – Raus aus der Werkstatt

Dieser Beitrag ist Teil 5 von 5 der Serie Kreativ und Schön.

Nachdem alles gut verpackt war, ging es am Tag der Ausstellung gleich morgens mit dem Einladen los – was für eine Menge (Werk-)Zeug. Da die Ausstellung bei uns im Ort ist, war der Weg kurz genug, um zwei mal zu fahren.

Vor Ort war  alles prima vorbereitet, an dieser Stelle einen großen Dank an die Organisatoren! Ich hatte eine Ecke, in der ich mit meinen Drechselspänen den anderen Ausstellern nicht zu nah kam. Der Platz war aber so günstig am Eingang gelegen, dass ich nicht übersehen werden konnte. 🙂

Der Aufbau war nach ca. 45 Minuten erledigt – So konnte ich mich vor der Eröffnung noch mit einem frischen Kaffee stärken.

Fertig aufgebaut
Die „mobile“ Drechselwerkstatt

Während der nächsten 6 Stunden habe ich dann einige Kerzen- und Teelichhalter sowie diverse Kreisel und Pilze gedrechselt. Das Üben in den letzten Wochen hat sich dabei echt bezahlt gemacht: Trotz Publikum und fremder Umgebung hat alles prima funktioniert. Zwischendurch ergaben sich immer wieder sehr nette Gespräche – sein Handwerk live vorzuführen scheint irgendwie anziehend zu wirken 🙂

Bei der Arbeit
Da fliegen die Späne

Am Ende des Tages habe ich eine Menge Drechselspäne aufgefegt aber auch einen riesigen Spaß gehabt. Es ist sehr schön zu erleben, wie in Zeiten von Billigmöbeln zum selber zusammenkurbeln viele Menschen den Wert der Handwerklichen Arbeit mit Holz zu schätzen wissen. 🙂

4 Kommentare bei „Kreativ und Schön – Raus aus der Werkstatt

  1. Hallo,

    ich habe diese Reihe an Beiträgen verfolgt und bin begeistert wenn wir unser Handwerk auf solch Veranstaltungen zeigen können. Deine Drechselkunst kann sich aber auch wirklich sehen lassen.

    Gruß Felix

  2. Ehrlich gesagt, würde ich mich noch nicht trauen öffentlich zu drechseln. Da hätte ich einfach „Angst“ dass ein „Meister“ neben anderen Leuten blöde Bemerkungen fallen lassen würde. Denn ich denke, ein Stück zu drechseln ist erst dann perfekt, wenn man kein Schleifpapier mehr benötigt und ich brauche leider noch Schleifpapier am Ende. 🙁 Aber mit der Übung wird das sicher besser. So gesehen Daumen hoch für dein Engagement.
    lg Sigi

    1. Hallo Sigi,

      ich gebe dir Recht, Drechseln mit Publikum ist was komplett anderes als in der heimischen Werkstatt.
      Hat aber alles gut funktioniert. Danke für den Daumen hoch 🙂

      Viele Grüße

      Sascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.