CNC – Schubkasteneinlage

Dieser Beitrag ist Teil 2 von 2 der Serie CNC.

Nachdem die ersten Fräsungen mit der CNC so gut geklappt haben, mach ich mich daran, ein ebenfalls über zwei Jahre altes Thema anzugehen: Einen Einsatz für die Schublade mit den Messwerkzeugen.

Derzeit liegen die edlen Teile notdürftig in Papp-Schachteln und Tüten verpackt, so sind sie allerdings nur bedingt geschützt und auch nicht so leicht im Zugriff. Ich habe mir hierfür einige Stücke PE-Hartschaum besorgt. Praktischerweise befindet sich im Nachbarort ein Schaumstoffhersteller, der auch Kleinstmengen an Privatpersonen verkauft. Für das Fräsen von Schaumstoff habe ich mir einen speziellen dreischneidigen Spiralnutfräser zugelegt, bin mal gespannt.

Bevor ich losfräsen kann, muss ich natürlich erstmal das Fräsprogramm erstellen. Dafür habe ich die Werkzeuge auf der Schaumstoffplatte so angeordnet, wie sie später mal in der Schublade liegen sollen.

Erstmal Maß nehmen

Danach habe ich mit einem Stahllineal die einzelnen Maße abgenommen und direkt in ein Fusion 360 Modell überführt. Das war recht fummelig, besonders, wenn man wie ich ein absoluter Fusion-Anfänger ist. Am Ende des Tages hatte ich aber ein passendes Modell. Mit dem CAM-Modul in Fusion konnte ich dann sehr einfach ein entsprechendes Fräsprogramm erstellen und ab geht’s mit dem Laptop in die Werkstatt.

Das Fräsen von Schaumstoff geht erstaunlich gut, das einzige Problem sind die kleinen Kunststoff-Krümel die dabei entstehen. Diese sind sehr leicht und teilweise statisch aufgeladen, da hat die integrierte Absaugung ein echtes Problem. Beim Fräsen von Holz hat das super funktioniert, beim Schaumstoff habe ich die ganze Zeit mit einem zweiten Sauger daneben gestanden und ständig die Maschine und das Werkstück abgesaugt!

Der fertige Einsatz auf der CNC

Befestigt habe ich den Schaumstoff mit doppelseitigem Klebeband. Bei den geringen Kräften die beim Schaumstoff-Fräsen auftreten hat das völlig ausgereicht. Den Schaumstoff habe ich auf ein Holzbrett geklebt und dieses dann mit den Spannschienen auf der Maschine befestigt. Die Schienen dienen dabei noch links und rechts als Halterung für den Schaumstoff.

Der Einsatz ist fertig
Auch die komplexeren Formen sind gut geworden

Ich finde, das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Jetzt kann ich den Einsatz einfach in die Schublade legen und die Werkzeuge einräumen.

Der Einsatz in der Schublade
Die Messwerkzeuge in ihrer neuen Heimat

Ein weiteres cooles Projekt mit der CNC, ich bin nach wie vor sehr froh, mich endlich an das Thema herangewagt zu haben. Ich glaube, diese Serie wird in der nächsten Zeit noch um den einen oder anderen Beitrag ergänzt werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.