Blumenhocker – Die Montage

Dieser Beitrag ist Teil 4 von 4 der Serie Blumenhocker.

Nachdem die Gestelle und die Platten vorbereitet sind, geht es an die Montage der Blumenhocker.

Um die Stabilität der Gestelle zu erhöhen, kommen kleine Aussteifungen in die Ecken des Gestells und verbinden je zwei Zargen und das dazwischen befindliche Bein miteinander. Es sind quasi Zargenwinkel aus Holz. Nachdem die Hölzer auf Gehrung zugeschnitten sind, werden Löcher mit Ansenkung im 45-Grad-Winkel in das Holz gebohrt. Dafür habe ich eine kleine Vorrichtung auf meinem Bohrtisch montiert. Zunächst wird dabei mit einem Forstnerbohrer die Ansenkung eingebracht. Der Bohrer wird dabei durch ein Holz geführt, das sich oberhalb des zu bohrenden Holzteils befindet, so verläuft die Bohrung nicht. Danach wird das Loch mit kleinerem Durchmesser durchgebohrt.

Vorrichtung zum Bohren der Löcher im 45-Grad-Winkel
Fertig gebohrtes Loch mit Senkung
Passprobe der Aussteifung

Bevor die Gestelle zusammengeleimt werden, habe ich die einzelnen Teile noch geschliffen und gewässert. Ich finde, das geht einfacher vor dem Zusammensetzen.

Alle Teile werden bis 240 Korn geschliffen
Nach dem Schleifen wird mit lauwarmem Wasser gewässert
Die Beine trocknen wieder

Weiter geht es mit dem Verleimen der Gestelle. Der spaltfüllende PU-Leim hat sich als gute Wahl für das Verleimen von Domino-Dübeln erwiesen.

Das erste Gestell in den Zwingen

Da bereits alles geschliffen und gewässert ist, kann gleich das Oberflächen-Finish erfolgen: Mehrere Schichten cremeweißer Lack.

Lackiertes Gestell

Als nächstes werden die Aussteifungen montiert, jeweils mit drei Schrauben – Zwei kleinere in die Zargen und eine lange in das Bein.

Aussteifung mit Schrauben

Für das Vorbohren und Verschrauben habe ich die Bohrer und Schraub-Bits in verschiedene Bohrfutter und Bitaufnahmen gespannt, so dass ich sie schnell wechseln kann. Danach wird fleißig gebohrt und geschraubt.

Die Bohrer und Schraub-Bits sind startklar
Vorgebohrt
So kommt die Holzschraube durch die Aussteifung in das Bein
Fertig verschraubte Aussteifung
Alle Aussteifungen sind installiert

Um die Platten mit den Gestellen zu verbinden, werden Nutklötze benötigt. Diese werden, wie die Platten, aus Nußbaum hergestellt. Sie bekommen einen Falz an einer Stirnseite, den ich auf der Tischfräse hergestellt habe.

die Tischfräse ist zum Fräsen der Nutklötze eingerichtet
Ein Opferholz und der fertig eingestellt Falzkopf warten auf Arbeit
Fertige Nutklötze

Die Nutklötze bekommen noch eine Schicht Öl, danach kann montiert werden.

Das Verschrauben der Platte kann losgehen
Verschraubte Platte

Unter die Beine kommen noch Filz-Gleiter, dann ist der Blumenhocker fertig.

Unter die Beine kommen Filzgleiter
Der Blumenhocker ist fertig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.