Bücherregal – Beschaffung und Zuschnitt

Dieser Beitrag ist Teil 2 von 5 der Serie Bücherregal.

Der erste Schritt beim Bau ist natürlich die Materialbeschaffung. Da ich nur noch wenig Holz im „Lager“ habe, geht es also erstmal zum Holzhändler.

Ich benötige „nur“ ein Bohle Ahorn und zwei Buche Kanteln und bin daher ohne Anhänger los, dann kommt auch nur das benötigte Holz mit – mehr passt eben nicht rein. Ein gutes Mittel zur Selbstdisziplin – ich kenne mich ja…

Ein Blick ins Lager von Holzhändler

Die Ahorn Bohle wurde gleich vor Ort in 130 cm lange Stücke zerlegt. So passen sie gut ins Auto und sind auch alleine gut zu bewegen.

Die Ahorn-Bohle…
…und die Buche Kanteln sind in der Werkstatt angekommen

Die Buche Kanteln sind schon fertig zum Abrichten, bei den Ahorn Bohlen müssen noch die Waldkanten ab und der Kern raus. Dafür habe ich die große Handkreissäge mit Panther-Blatt auf der Führungsschiene verwendet, die hat mit den 65 mm Ahorn keine Problem.

Die Handkreissäge ist startklar
Die erste Waldkante ist ab…
…die nächsten folgen schnell
Die „Filets“ vom Ahorn
Die Kerne…
…sind was für den Ofen

Bevor es mit dem eigentlichen Bau losgehen kann, müssen die Hölzer noch abgerichtet werden. Hierfür werden wieder die Tischverlängerungen an der Hobelmaschine montiert, so sind auch die 1,30 Meter langen Ahorn-Teile problemlos gerade zu bekommen.

Das Holz wartet auf die Hobelmaschine
Fertig gehobeltes Holz

Der Anfang ist gemacht, als nächstes müssen Leimholzplatten aus dem Ahorn hergestellt werden. Damit geht’s im nächsten Beitrag weiter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.